Aktionstag „Bewegt älter werden in NRW“ Veranstalter: DJK Eintracht Scharnhorst und DJK Saxonia in Kooperation mit dem LSB NRW, dem DJK Landesverband NRW und dem DJK Sportverband DV Paderborn

Ca. 30 Teilnehmer (Vorstandsmitglieder, Übungsleiter und Interessierte) trafen sich auf Einladung der DJK Eintracht Scharnhorst am 05.10.18 im Gemeindezentrum der Franziskus-Gemeinde in Dortmund Scharnhorst zu einer Infoveranstaltung „Engagiert gemeinsam älter werden“.

Für Überraschung sorgte die Aussage des Referenten Norbert Weyers vom LSB, dass es sich hier offiziell um die Zielgruppe 29+ handelt. Früh begreifen Kinder ihr Leben, indem sie es greifen. Bewegung ist elementar. Im Laufe des weiteren Lebens können vielfältige Bewegungserfahrungen helfen ein aktives und gesundes Leben zu führen. Bildungserfahrungen sind auch im und durch Sport mit vielen Facetten möglich. Mit dem Älter werden wird es zunehmend wichtiger, mit Bewegung fit und gesund zu bleiben, den Alltag meistern zu können und soziale Kontakte zu pflegen. In jedem Alter den für sich passenden Sport zu finden ist für ein lebenslanges Sporttreiben notwendig. Der Sport für Ältere ist vielseitig und die Bewegungserfahrungen des Lebens helfen ihn zu entdecken. Weiterhin wurden die Sportangebote und die Ausrichtung der teilnehmenden Vereine DJK Eintracht Scharnhorst und DJK Saxonia Dortmund auch im Hinblick auf die aktuelle Alterspyramide beleuchtet und diskutiert. Beide Vereine sind grundsätzlich lt. Aussage des Referenten auf dem richtigen Weg und mit ihren jeweiligen Sportangeboten für die Zukunft gewappnet. Nach einer Imbiss-Pause begann der Workshop „Breitensport und Netzwerkentwicklung im Quartier“. Eifrig wurden in Arbeitsgruppen unterschiedliche Aufgaben diskutiert, Lösungsvorschläge erarbeitet, dokumentiert und anschließend diskutiert.

RehaCare 2018

50.600 Besucher kamen zur internationalen Fachmesse für Reha und Pflege in Düsseldorf.

30 Sportlerinnen und Sportler der DJK Eintracht Scharnhorst besuchten am 29.09. die Fachmesse,

um auf der Präsentationsfläche des BRSNW eine Trampolin-Vorführung der Gruppe Kids mit Handicap sowie eine Gymnastik- Mitmachaktion zu präsentieren. Anschließend informierte man sich über die vielen Angebote, besonders neue Reha-Trends auf der Messe. Natürlich durfte bei dem schönen Wetter ein Bummel durch die Altstadt und über die Rheinterrassen nicht fehlen,

bevor man die Rückfahrt nach Dortmund antrat.

Vereinswanderung im Arnsberger Wald
12 Wanderer erlebten unter der Leitung von Sigrid Kreuz eine gelungene Wanderung durch den Arnsberger Wald. In Fahrgemeinschaften ging es zum Torhaus an der Möhnetalsperre.

Das 1. Ziel war der 40 m hohe Möhneturm, der 2015 eröffnet wurde und den viele noch nicht kannten.

Vom Turm hatte man eine fantastische Aussicht über das Möhnetal. Über Waldwege ging es über Neuhaus zum Jagdschloss Sankt Meinolf im Hevetal und weiter zum Ausgangspunkt. Als Abschluss erfolgte eine Einkehr in die Gaststätte Torhaus mit anschließendem Spaziergang durch die künstlerisch gestalteten Außenanlagen.

Boule-Aktionstag gut besucht

Ca. 50 Interessierte nahmen am Samstag, 08.09.2018 am Boule-Aktionstag der DJK Eintracht Scharnhorst auf dem Gelände der Paul-Dohrmann-Schule teil. Dieser wurde zusammen mit dem DJK Landesverband NRW im Rahmen der Aktion „Bewegt älter werden in NRW“ des LSB durchgeführt. Boule ist ein klassischer Familiensport, auch wenn er vor allem bei den Breitensportlern ab 50 Jahre sehr beliebt ist. „Er lebt vor allem von seiner Geselligkeit und dem fairen Miteinander“ weiß Klaus Glaesner, Leiter der Boule-Gruppe, zu berichten.

Beim Aktionstag hatten die Teilnehmer nicht nur die Gelegenheit zum Boule-Spiel, sondern lernten auch durch den Referenten Norbert Koch vom DJK Landesverband die Spielformen und das Regelwerk kennen.

Auch die neue Variante „Cross Boccia“ wurde vorgestellt, mit denen überall, auch im Haus, gespielt werden kann. Die vereinsoffene Boule-Gruppe der DJK Eintracht Scharnhorst erlebt zur Zeit einen kräftigen Zuwachs und erhofft sich vom Aktionstag mehr Popularität für diese Sportart und bietet allen Interessierten ein unverbindliches Training auf dem Sportplatz der Paul-Dohrmann-Schule in Dortmund-Scharnhorst, Sanderoth 2-4 an. Trainingszeiten: in den Sommermonaten jeweils Montags von 16:00 bis 19:00 Uhr Für Rückfragen: Jürgen Schüter, Tel. 0231/23 60 88

DJK wandert in Österreich

Eine gelungene Wanderwoche in der Dachstein-Tauern-Region erlebten 17 Wanderer der DJK Eintracht Scharnhorst.

 Die tägliche Morgengymnastik vor der imposanten Kulisse des Dachsteins (2994 m) setzte alle Kräfte frei, die für die anstrengenden Bergtouren benötigt wurden.

Attraktive Wege und gemütliche Hütten ließen keine Müdigkeit aufkommen.

Und die Wanderung über den 2700 m hohen Dachsteingletscher war besonders beeindruckend. Die Licht- und Schattenspiele der Wolken zauberten ständig neue Eindrücke hervor.

Leider gingen die schönen Tage viel zu schnell vorbei.


Sommerfest der DJK Jugend



Strahlender Sonnenschein begleitete das Sommerfest der Jugend der DJK Eintracht Scharnhorst auf dem Schulhof der Kautsky-Grundschule. Es stand unter dem Motto „Rund um den Ball“. Die zahlreichen Spiele wie z.B. Soccer-Schusskraftmesser, Basketball, Weit-Wurf, Geschicklichkeitsparcour und vieles mehr verbreiteten viel Spaß. Hierüber freuten sich auch die Übungsleiter und Assistenten des Sportvereins, die die Spielstationen betreuten.



Für das leibliche Wohl war dank der zahlreichen Essensspenden auch gesorgt. Highlight des Festes war eine Tombola mit vielen tollen Preisen.

8. Boule-Turnier bei der DJK



Das 8. Boule-Turnier der DJK Eintracht Scharnhorst fand bei strahlendem Sonnenschein statt. In dem von Inge und Klaus Glaesner organisierten Wettkampf standen sich 8 Mannschaften gegenüber.

Gespielt wurde nach der Spielformation der „Doublette“, das heißt, zwei gegen zwei Teilnehmer mit jeweils drei Kugeln spielten gegeneinander.

Turniersieger wurden Klaus Dambrowsky und Volker Härtig.

Den zweiten Platz belegten Irene Mika und Inge Priebeler. Und den dritten Platz belegten Gabi Schlüter und Klaus Glaesner.

Für das leibliche Wohl hatten die Teilnehmer ein eigenes Buffet zusammengestellt.