Die Pandemie hat uns leider wieder eingeholt. Auf Beschluss von Bundes- und Landesregierung müssen wir den Sportbetrieb vom 02.11. bis einschließlich 30.11.2020

einstellen. Wir sind darüber enttäuscht, da wir als einer der ersten Vereine im Stadtteil die Corona-Auflagen, u.a. Erstellung eines Hygienekonzeptes, sowie Leitfaden für Übungsleiter erfüllt haben und den Sportbetrieb bereits teilweise vor den Sommerferien und in vollem Umfang nach den Sommerferien wieder aufnehmen konnten. Unsere Übungsleiter und Assistenten hatten infolge der geänderten Abläufe einen erheblichen Mehraufwand und haben sich umsichtig und verantwortungsvoll verhalten. Auch unsere Mitglieder und Kursteilnehmer waren diszipliniert.

Uns ist bisher keine Ansteckung, die auf den Trainingsbetrieb zurückzuführen wäre, bekannt. Nichts desto Trotz werden wir den Beschluss mittragen müssen in der Hoffnung, dass die Infektionszahlen wieder sinken.

In den Sommerferien waren an verschiedenen Tagen ausgebildete Übungsleiter und Assistenten der DJK Eintracht Scharnhorst auf div. öffentlichen, sowie Spielplätzen der Wohnungsbaugesellschaften mit einem freien Bewegungs- und Spieleangebot für Kinder im Grundschulalter unterwegs.

Gerade in dieser schwierigen Zeit war es dem Team aus der Jugendabteilung wichtig, trotzdem Kinder und Eltern zu erreichen und zu zeigen: Wir sind für Euch da!

Es wurde ein Hygiene- und Spielekonzept (Abstandsspiele, Bewegungsparcours)

erstellt. Unterstützt wurden wir hierbei durch das Jugendamt und die Wohnungsbau-

gesellschaften.

Da über die Spielplatzaktion mehrfach in der regionalen Presse berichtet wurde, kam der Stadtsportbund auf uns zu und motivierte uns, das Angebot bis einschließlich

Herbstferien weiterzuführen. Finanzielle Unterstützung erhalten wir durch Mittel aus der Stützpunktförderung für Integration. Außerdem sind das Jugendamt und die Wohnungsbaugesellschaften mit im Boot.

Im Umkreis der Spielplätze wohnen sehr viele Kinder mit Migrationshintergrund, die das Angebot gerne annehmen. Alle Teilnehmer und ihre Eltern können niederschwellig Kontakt zum Verein aufbauen und weitere Informationen erhalten.

Die Aktion ist nach wie vor für die Kinder kostenfrei!

Für 2021 ist eine größere Aktion (ganzjährig) mit noch mehr Kooperationspartnern, wie z.B. Stadtsportbund Dortmund, Jugendamt, Schalom OT, Falken, Wohnungsbaugesellschaften in Planung

Schönes Wetter begleitete die neun Wanderer auf ihrer Tour im Raum Bergkamen-Rünthe. Höhepunkt  war der Aufstieg auf die Halde „Großes Holz“. Doch die Mühen hatten sich gelohnt.  Wenn sich ein fast 150 Meter hoher Berg inmitten einer flachen Landschaft erhebt, dann gibt dieser einen Fernblick frei, der im östlichen Ruhrgebiet seinesgleichen sucht. Der freie Blick in alle vier Himmelsrichtungen war überwältigend. Der Datteln-Hamm-Kanal lag den Wanderern ebenso zu Füßen wie die Lippe. Und überrascht waren sie, dass die Halde mit zahlreichen Wanderwegen und mit sehr viel Grün wieder aufgeforstet wurde. Die anschließende Einkehr im Yachthafen der Marina Rünthe rundete den eindrucksvollen Tag ab.

Dank an Uwe und Angela Zimmermann für die geführte Tour.    

Die Dachstein-Tauern-Region war wieder einmal das Ziel für die Wanderer der DJK Eintracht Scharnhorst.  Wie in jedem Jahr freuten sich alle Teilnehmer auf den Sport vor dem Frühstück mit Blick auf das  gewaltige 3000 Meter hohe Dachsteinmassiv. Bei strahlendem Sonnenschein wurden täglich Wanderungen unterschiedlicher Anforderung durchgeführt. Attraktive Wege und Hütten ließen keine Müdigkeit aufkommen. Besonders beeindruckend war die Aussicht beim Aufsteigen über Bergpfade, wenn die Sonne über dem herbstlichen Morgennebel aufging und wir das Gefühl hatten, über den Wolken zu schweben. Leider gingen die Wandertage zu schnell vorüber. Die tief empfundenen Eindrücke bleiben aber erhalten. 

Der Wettergott hatte ein Einsehen. Die Minisportabzeichen-Abnahme

konnte unter freiem Himmel auf dem Außengelände der Paul-Dohrmann-

Schule stattfinden.